Schalltechnischer Bericht

Windpark Kreuzstetten IV – Beschreibung der Auswirkung der Schallemission

Die Energiewerkstatt Consulting GmbH wurde von der Windkraft Simonsfeld AG beauftragt, die schalltechnisch zu erwartende Auswirkung des Windparks Kreuzstetten-IV (WP KR-IV)auf die nächstgelegenen Wohngebiete zu untersuchen. Mitberücksichtigt werden sollen auch eventuell kumulierende Wirkungen mit anderen im relevanten Umfeld geplanten Windenergieanlagen. Nach Wissensstand zur Berichtserstellung sind dies 6 (Fremd-)WEAs des geplanten Windparks Ladendorf. Es sollen die zu erwartenden Gesamt-Schallimmissionen dargestellt werden, welche durch diese Windenergieanlagen im schalltechnischen Untersuchungsraum verursacht werden. Die Ausbreitungsberechnung erfolgt nach ÖNORM ISO 9613-2, wobei von „ausbreitungsgünstigen“ Verhältnissen ausgegangen wird, es wird der „worst case“ für die Anrainer dargestellt. Geprüft wird auch inwieweit verbindliche Grenz- und anerkannte Richtwerte für Flächenwidmungskategorien (gem. ÖNORM S 5021 bzw. ÖAL-Richtlinie Nr. 36 Bl. 1) an den dem Windpark nächstgelegenen Wohngebäuden eingehalten werden.

Ergebnisse

Der errechnete windparkinduzierte äquivalente Dauerschallpegel LA,eq lag bei allen Immissionspunkten deutlich unter den Grenz- und Richtwerten im schallkritischen Nachtzeitraum.

  • Artikel drucken
  • Artikel weiterleiten