Windkraft im Aufwind

Der Wind schickt keine Rechnung

Wind ist eine heimische Energiequelle – ein unerschöpflicher Rohstoff, der gratis über Wiesen und Felder weht – ein Rohstoff, der erst dann versiegt, wenn die Sonne nicht mehr auf unseren Planeten scheint. Windstrom wird schadstofffrei erzeugt, senkt unsere Abhängigkeit von Öl, Gas und Atom sowie ausländischen Stromimporten und schafft regionale Wertschöpfung.

Weil es um unsere Zukunft geht

Die Zeiten billigen Erdöls gehen zu Ende. Die Nutzung von Atomenergie ist unverantwortlich. Die Zukunft gehört den erneuerbaren Energiequellen. Windkraft spielt dabei eine Schlüsselrolle: Ende 2015 konnten bereits 100 Prozent des Strombedarfs in NÖ aus erneuerbaren Energien gedeckt werden. Die Windkraft hat viel zu diesem Ziel beigetragen.

Nach dem NÖ Energiefahrplan sollen bis 2020 mit 650 Windkraftanlagen rund 4.000 GWh Strom produziert werden. Bis 2030 ist geplant 7.000 GWh elektrische Energie mit 950 Windkraftanlagen zu erzeugen.

wind im aufwind

  • Artikel drucken
  • Artikel weiterleiten